Pavana (Sanskrit): Wind, Mukta: Befreiung, Asana: Position

Physische Wirkungen:

  • Wirkt erleichternd bei Blähungen
  • Regt die Verdauung an
  • Wirkt gegen Verstopfungen
  • Öffnet die Leiste
  • Regt die Schilddrüse an
  • Dehnt den unteren Rücken
  • Aktiviert den Kinnverschluß
  • Stärkt die Immunkräfte
  • Bereitet den Rücken für die sitzenden Positionen vor
  • Entspannt die Lenden-Region
  • Durchblutet und aktiviert die Bauchorgane
  • Befreit auch von Rheuma und Gelenkserkrankungen

Gedehnte Muskeln:

  • Dehnt den Nacken, den unteren Rücken und das Gesäß
  • Öffnet die Leiste

Energetische Wirkung:

  • Gibt Kraft und erdet Dich

Häufigste Fehler:

  • Der Kopf hebt vom Boden ab
  • Das Kinn zieht nicht genug zur Brust
  • Der untere Rücken hebt vom Boden ab
  • Die Schulterblätter heben vom Boden ab
  • (In der Version mit beiden Beinen:) die Knie kommen auseinander
  • (In der Version mit beiden Beinen:) der Fuß des gestreckten Beins ist gepointet statt geflext, die Wade hebt vom Boden ab

Einschränkungen:

  • Fortgeschrittene Schwangerschaft (vermeiden)

Drishti (Blickpunkt): Nasagrai (Nase)

___________________________________________________

Quellen:

Yoga Anatomie 3D, Band 1 & 2, Ray Long, Riva Verlag, 3. Auflage, 2013

Yoga Anatomy, Leslie Kaminoff, Human Kinetics, Canada 2007

Ashtanga Yoga. Practice & Philosophy, Gregor Maehle, New World Library, California 2006

The Power of Ashtanga Yoga, Kino MacGregor, Shambala, Boston & London 2013

Yoga. Der Weg zu Gesundheit und Harmonie, B.K.S. Iyengar, Dorling Kindersley Verlag, München 2012

Back To Top